Sidestep

Judenburger Photowerkstatt |
07.12.2017 -06.01.2018
Galerie Ausstellung

 

Photo+Adventure | 16.+.17.11.2013 |
Messe Ausstellung

WIENER ZEITUNG | 24.07.13 | Männer ohne Penis |
von Solmaz Khorsand

WOMAN Interview | 19.07.13 | Be nude, Dude! |
von Anna Dichen

TV- Interview auf W24
| Guten Abend Wien 10.06.13 | 18:30h|
Bei Minute 13:47 geht es los |

 

12 männliche Fotografen wurden zu Aktmodellen
der Fotografin RENATE MEDWED
 > > > zu den Einzelfotos < < <

 

Die AKTeure :

alfred ARZT | david BOHMANN | thomas BUSEK | werner DERP |
andreas HAFENSCHER | martin HASIBAR | gerhard HINTRINGER |
marius HÖFINGER | simon KUPFERSCHMIED | gary MILANO |
martin SIEBENBRUNNER | christian SCHWARZ

SIDESTEP

AUSSTELLUNGSZEITRAUM | 3 Monate im Sommer 2013
500.000 Badegäste waren nur 1 Badehose vom Aktbild entfernt

[powered by WKO WIEN DIE BERUFSFOTOGRAFEN]

ORT | STRANDBAD GÄNSEHÄUFEL
Moissigasse 21, 1220 Wien

Sidestep | Opening

© 9pics3

100 geladene Gäste waren beim OPENING | 12. Juni 2013 im Gänsehäufel

visit SIDESTEP on Facebook

HINTERGRUND | SIDESTEP

Das Fotoprojekt | SIDESTEP | entstand aus dem visuellen Ungleichgewicht und der gesellschaftlich ungleichen Bewertung zwischen Frauenakt + Männerakt. Für Frauen ist Aktfotografie gesellschaftlich nicht nur toleriert, sondern oft Karriereturbo.

Für Männer gelten andere Maßstäbe. Männerakt noch immer ein Tabu?

DIE DOPPELUMKEHR
1 | der Rollenwechsel vom Fotograf zum Aktmodell und
2 | die gegengeschlechtliche Umkehr in der tendenziell männerdominierten Fotografenbranche

DER KÖRPER ALS AUSDRUCK DER PERSÖNLICHKEIT
Der Fokus lag auf der individuellen, reduzierten Inszenierung unabhängig von Alter und Statur.

BILD + TEXT | 5 FRAGEN an die FOTOGRAFEN MODELLE
über ihre persönlichen Erfahrungen, die sie für SIDE STEP vor die Kamera geführt haben,
runden das Gemeinschaftsprojekt ab und sind am Kalender und in den Booklets  nachzulesen.

AKTKALENDER | SIDESTEP
Reinerlös des Kalenders [ 30 x 30cm] kam unverschuldet in Not geratenen
Mitgliedern der Berufsfotografeninnung zu gute.